Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und


Gesund.Ernähren
Vertreten durch Frank Ziegenhorn
Adresse: Rosenstrasse 9, 06108 Halle

, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Allgemeines

Durch diesen Vertrag wird die Durchführung von Dienstleistungen aus den Bereichen Ernährungsberatung, Seminare und Kochkurse über die Interseite des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Die vorgenannten Kurse können durch den Inhaber, Frank Ziegenhorn, oder durch eine von ihm hierzu beauftragte Person geleitet und durchgeführt werden.

Der Vertrag bezieht sich auf die sachgerechte Erbringung von Beratungsleistungen. Der Erfolg einer Beratungsleistung ist kein Bestandteil des Vertrags. Die vermittelten Informationen sind keine medizinischen Anweisungen und ersetzen daher keine medizinische Diagnose, Beratung oder Behandlung durch den Arzt. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen übernommen werden. Der Erfolg der Ernährungsberatung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Ebenso wird keine Garantie für gesundheitliche physische oder psychische (Folge-)schäden übernommen, sofern diese nach einer Beratung durch Gesund.Ernähren auftreten. 

Mit Erteilung des Auftrages erkennt der Auftraggeber diese AGB als alleinverbindlich für die vertragliche Beziehung an.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nicht die geschlechtsspezifischen Bezeichnungen verwendet, sondern lediglich die maskuline Form wie z.B. „der Teilnehmer“, die jedoch beide Geschlechter umfasst, also sowohl „Teilnehmerinnen“ wie „Teilnehmer“ meint.

Vertragsschluss

Die Anmeldung kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Buchungssystem auf der Internetseite des Anbieters sowie über Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Anbgebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.

Der Buchungsvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Buchungssystem folgende Schritte:

  • Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation

  • Betätigen des Buttons 'Buchen'

  • Bestätigungsmail, dass Buchung eingegangen ist

Bei Buchung die über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, erhalten Sie zum Vertragsschluss eine Bestätigungs-mail, dass die Buchung eingegangen ist.

Der Vertrag zwischen dem Teilnehmer und Gesund.Ernähren kommt mit der Anmeldung bei dem Anbieter und Annahme des Vertrages durch Diesen zustande. Maßgeblich ist bei mehreren Anmeldungen und der Überschreitung der Höchstteilnehmerzahl der Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung beim Anbieter. Gesund.Ernähren wird die Annahme unverzüglich bestätigen.

Desweiteren kann es zum Vertragsschluss in den Geschäftsräumen des Anbieters, zu deren Bürozeiten oder nach Terminabsprache kommen.

Vertragsdauer

Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Kündigung eine Laufzeit bis die gebuchte Leistung vom Anbieter erbracht wurde. Gegenstand des Auf-trages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung, z.B. Beratung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges.
 Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen erfolgt sind und eventuell auftretende Fragen bearbeitet wurden bzw. bei Kursende.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, gelten für jedes Mahnschreiben EUR 5,00 an Mahn-kosten als vereinbart.

Liegt bei Kursbeginn die Zahlung des Teilnehmers nicht vor und ist auch der Abgang der Zahlung an Gesund.Ernähren nicht nachgewiesen, kann der Anbieter den gebuchten Platz anderweitig vergeben und einem angemeldeten Teilnehmer die Teilnahme an dem Kurs versagen. Wird der Teilnehmer wegen nicht erfolgter, verspäteter oder nicht nachgewiesener Zahlung der Teilnahmegebühr zu dem Kurs nicht zuge-lassen und konnte Gesund.Ernähren den Platz nicht anderweitig vergeben, bleibt der Teilnehmer verpflichtet, die Teilnahmegebühr an den Anbieter zu zahlen.

Stornierung / Absage / Kündigung

Die Stornierung kann ohne Angaben von Gründen erfolgen. Sie ist ausschliesslich per Brief oder E-Mail möglich, andere Arten werden nicht anerkannt. Maßgeblich für den Zeitpunkt der Stornierung ist der Eingang beim Anbieter.

Erfolgt die Stornierung bis 14 Tage vor Kursbeginn ist diese kostenfrei. Bei Stornierung von 14 - 7 Tage vor Kursbeginn sind 50% der Kursgebühr fällig. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten, ausgenommen bei akuter Erkrankung oder höherer Gewalt. In diesen Fällen ist eine kostenfreie Stornierung bis 24 Stunden vor den vereinbarten Termin möglich und kann auch Telefonisch erfolgen.

Im Falle einer Stornierung eines Gruppenseminars oder Kochkurses kann der angemeldete Teilnehmer auch einen anderen Teilnehmer als Ersatz stellen. Der angemeldete Teilnehmer wird in diesem Fall von seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Anbieter frei, sobald der Ersatzteilnehmer den Verpflichtungen aus dem Vertrag nachgekommen ist.

Erfolgt die Stornierung einer Gruppenanmeldung später als 14 Tage vor Kursbeginn so sind 100% der Kursgebühr zu entrichten. Das gilt auch für den Fall , das die im Vertrag angegebene Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. Der Betrag basiert auf der bei der Anmeldung der Gruppe angegebenen Teilnehmerzahl.

Der Anbieter behält sich vor, Termine für Kurse aus sachlich gerechtfertigten Gründen (z.B. Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, Erkrankung des Kursleiters etc.) abzusagen. Gesund.Ernähren wird den Teilnehmer unverzüglich über die Absage informieren und dem Teilnehmer die von diesem gezahlte Teilnahmegebühr ohne Abzug unverzüglich erstatten. Weitere Ansprüche des Teilnehmers gegen den Anbieter aufgrund der Kursabsage bestehen nicht.

Nimmt ein Teilnehmer während des Kurses nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückzahlungs-anspruch.

Das Recht beider Vertragsparteien, den gebuchten Kurs aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen, wird durch die vorstehenden Regelungen zur Stornierung oder Absage des Kurses nicht berührt. Ein wichtiger Grund liegt zum Beispiel vor, wenn ein Verhalten des Vertragspartners derartig gegen Pflichten aus dem Vertragsverhältnis verstößt, dass dem anderen Vertragspartner die Fortsetzung des Vertrages nicht zumutbar erscheint. Für die Rechtsfolgen der fristlosen Kündigung gelten die gesetzlichen Regelungen.

Hausordnung

Weisungen des Veranstalters und der Kursleitung zur Hausordnung und zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln sind zu befolgen.

Der Teilnehmer ist verpflichtet, zum Schutze der eigenen Gesundheit und der Gesundheit der anderen Teilnehmer, sich rechtzeitig vor Kurs-beginn darüber Gewissheit zu verschaffen, dass er insbesondere keine Allergien, Krankheiten oder sonstige gesundheitliche Einschränkungen hat, die ihn selbst oder andere Teilnehmer gefährden oder gefährden könnten. Sollte eine solche Gefährdung bestehen oder zu befürchten sein, so ist dies dem Anbieter unverzüglich, jedoch rechtzeitig vor Kursbeginn, mitzuteilen.

Für Veranstaltungen (Kochkurse, Seminare etc.) in geschlossenen Räumen gilt eine Hausordnung, die vor Ort deutlich sichtbar aushängt und übliche Regelungen zum Verhalten in den Räumlichkeiten enthält. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Regelungen der Hausordnung zu beachten.

Schweigepflicht

 

Der Anbieter und seine Erfüllungsgehilfen unterliegen der Schweigepflicht. Diese Pflicht zur Vertraulichkeit bleibt auch über die Beendigung des Vertrages hinaus bestehen. Eine Entbindung von der Schweigepflicht zum Wohl des Klienten hat ausdrücklich auf sein schriftliches Einverständnis zu erfolgen.

 

 

Schutz des Eigentums

 

Die Klienten und Kursteilnehmer verpflichten sich, sämtliche von Gesund.Ernähren zur Verfügung gestellten Unterlagen, wie Informationsmaterialen, Analysen, Berichte, Hilfsmittel etc. nur für eigene Zwecke zu verwenden. Das Nutzungsrecht gilt ausschließlich für den Teilnehmenden und ist nicht an Dritte übertragbar.

Gewährleistung

Gesund.Ernähren übernimmt keine Gewährleistung für den Inhalt von Empfehlungen oder Analysen. Der Erfolg der Dienstleistung liegt zum größten Teil außerhalb des Einflussbereiches des Anbieters und hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit und Motivation der Kursteilnehmer ab. Der Erfolg kann daher nicht garantiert werden. Die erbrachten Leistungen sind Hilfe zur Selbsthilfe. Auch mit größter Sorgfalt kann keine Gewähr für die Richtigkeit und die Vollständigkeit dieser übernommen werden.

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Datenschutz

Gesund.Ernäheren wird im Hinblick auf personenbezogene Daten des Teilnehmers die maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), wahren. Personenbezogene Daten des Teilnehmers werden vom Anbieter erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt, wenn, soweit und solange dies für die Begründung, die Durchführung oder die Beendigung dieses Vertrags erforderlich ist.
Eine weitergehende Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten des Teilnehmers erfolgt nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erfordert oder erlaubt oder der Teilnehmer eingewilligt hat.

Der Anbieter wird dem Teilnehmer unter den gesetzlichen Voraussetzungen auf Verlangen unentgeltlich Auskunft über die den Teilnehmer betreffenden, gespeicherten personenbezogenen Daten erteilen. Der Teilnehmer hat unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht, die Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Übermittlung seiner Daten an einen Dritten zu verlangen. Außerdem steht dem Teilnehmer das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Verantwortliche Stelle für sämtliche datenschutzbezogenen Fragen sowie für die Ausübung der beschriebenen Rechte ist Gesund.Ernähren,

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Adresse

Rosenstrasse 9

06114 Halle / Saale

Germany

Bürozeiten

Dienstag     14.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch     10.00 - 15.00 Uhr

Donnerstag 14.00 - 19.00 Uhr

Kontakt